Dörfleobend

Erste (bekannte) Anzeige des Dörfleobe 1928Die DorfdeppeEinmarsch der Dörfler

Der Dörflobend findet traditionell am Dienstag 6 Tage vor Rosenmontag statt.

Am Abend ziehen die Dörfler, begleitet von einer Kapelle, von der Lindebruck zur Jahn Turnhalle (bis 2012 ins Pfarrheim). Dabei kehren Sie in die auf dem Weg liegenden Wirtschaften ein, um die hinter dem Zug wartenden Autos vorbei zu lassen.

An der Festhalle angekommen folgt der Einmarsch zum Kupferschmid.

Der Dörfleburgermeischter eröffnet den Abend mit dem Prolog, darin heißt er die Gäste willkommen und zieht sein Resüme des vergangenen Jahres. Auch die im Dörfle seltenen und daher umso bedeutsameren Ehrungen werden in diesem Rahmen vorgenommen. Im Anschluss tagt der Gemeinderat.

Weitere Bestandteile des Dörflobend sind die legendären Dorfdeppe, das Ballett, die Frauennummer, die Jugendnummer und der große Abschluss mit seinen Gesangseinlagen. Ergänzt wird dies je nach Jahresform durch weitere Auftritte. Zwischen den Auftritten wird Musik gespielt.